Die Idee

Wie alles begann ...

2018 beschloss ich, den Podcast ins Leben zu rufen, um junge Krebsbetroffene ihre Geschichten erzählen zu lassen. Denn in den meisten Fällen wird nur ÜBER uns erzählt. Durch die Gruppe bei Facebook las ich von den außergewöhnlichsten Schicksalen und, obwohl wir alle in jungen Jahren diese Krankheit teilten, stand eines dabei immer im Fokus: Die Liebe zum Leben. Ich habe viele unbeschreiblich tolle Menschen kennengelernt, die mit ihrer Einstellung inspirieren. Deshalb wollte ich, dass wir das Tabuthema »Krebs bei jungen Erwachsenen« aufbrechen. Jede Folge sollte in gemütlicher Atmosphäre entstehen und am Ende so wirken, als säßen wir zusammen mit unseren Zuhörern an einem Tisch und plauderten offen und humorvoll über dieses ernste Thema.

Die Umsetzung

Nur zusammen bewegen wir viel ...

Bereits für die erste Staffel meldeten sich viele junge Betroffene aus Bennis Gruppe bei mir, um als Gäste im Podcast aufzutreten. Ohne diese wundervollen Menschen wäre es niemals möglich gewesen, den Podcast ins Leben zu rufen, deshalb möchte ich an dieser Stelle nochmal ein großes DANKE an meine Gäste richten. Einige von ihnen darf ich heute Freunde nennen und es ist erstaunlich zu sehen, wie viele verschiedene Facetten und Geschichten diese Krankheit hervorbringt - und wie eng sie uns zusammenschweißt. Nachdem ich beschlossen habe, diese Aktion ins Leben zu rufen, vergingen bis zur ersten Aufnahme gerade einmal vier Tage. Ein Zeichen dafür, dass die spontanen Einfälle doch immer etwas Positives bewirken können! 😉

Die Podcasterin

Der Mensch hinter »Krebsgeflüster«

Rune, 25 Jahre alt und ebenfalls junge Krebsbetroffene. Da ich beinahe mein Lächeln an den Tumor verloren hätte, lache ich gern und viel. Ich bin ein kreativer Kopf, Träumerin, Querdenker, Sonntagskind, Tollpatsch, Autorin, Leserin, Kuscheldeckenfanatikerin, Podcasterin und Sprecherin. Seit Kindheitstagen möchte ich Geschichten erzählen und selbstständig sein. Ich lese viel, ohne Musik gehe ich niemals aus dem Haus und die Filmliebe gehört zu meinem Alltag, wie das Theater. Ich schreibe an jedem Tag. Dass ich jemals einen Podcast ins Leben rufen würde, hätte ich niemals gedacht, aber »Krebsgeflüster« ist für mich eine Hommage an das Leben. Nach jeder Aufnahme bin ich so geerdet, berührt und dankbar - was natürlich vor allem an meinen zauberhaften Gästen liegt!

Hier geht es zu meiner Homepage

Presse

Volksstimme Magdeburg, Februar 2019 (Alle Rechte liegen bei der VOLKSSTIMME):