Happy Birthday, nein danke!

Es ist der 21.Juli 2010. Kaum geht es mir etwas besser, wartet auch schon die zweite Runde auf mich. Freiwillig gehe ich wieder in die Robert- Koch- Klinik (ROKO), um mich dem nächsten Infusionen- Marathon zu stellen. Bevor die volle Wirkung einsetzt werde ich nach Hause geschickt. Tobias arbeitet momentan nur halbtags im Büro und so verbringt er den restlichen Tag mit Butterbrötchen schmieren und Hausarbeit, während ich schlafe und esse im Wechsel.

Die endlos scheinenden Tage der Übelkeit und Schwäche irgendwie überstehen, ist die Divise und tatsächlich, nach einer Woche habe ich das Schlimmste ohne Komplikationen überstanden. Ich wage einen Spaziergang um den Körnerplatz vor unserem Haus. Während ich meine müden Knochen ganze 200 Meter um den Spielplatz schleppe, hoffe ich, dabei nicht von den Nachbarn beobachtet zu werden. Dann habe ich meinen 32. Geburtstag. Nach Feiern ist mir in diesem Jahr nicht. Lediglich meiner Mutter und meinem Bruder erlaube ich einen Geburtstagsbesuch und wir machen es uns zu Hause mit Tobias gemütlich.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

In Erwartung des nächsten Stoßes fahre ich wieder in die Klinik. Meine Krankenhaustasche habe ich dabei. Vorher soll eine Computertomografie Aufschluss geben, was die bisherige Behandlung gebracht hat. Ich bin aufgeregt. Aber ich sage mir immer wieder, dass die Strapazen der letzten Wochen doch nicht umsonst gewesen sein können. Und dann wieder diese Warterei. Die wöchentliche Blutuntersuchung ergibt, dass meine Leukozyten im Keller sind. Daher muss die nächste Chemo um eine Woche verschoben werden. Ich erhalte einen Liter fremdes Blut und eine Spritze. Dann werde ich endlich zur Auswertung herein gerufen. Die Chemo hat angeschlagen! Wenn auch mit Abstrichen. Lungentumor sowie Lungenmetastasen sind kleiner. Einige Ungereimtheiten im Bereich der Nieren und Leber deuten auf neue Metastasen hin, können aber auch durch die Chemotherapie hervorgerufene Veränderungen sein. Ich hoffe auf letzteres.

Dabei sein ist alles

Am 15. August werde ich Patentante. Auch wenn in der Familie gerade eine Magen- Darm- Grippe umgeht, lasse ich es mir nicht nehmen, dabei zu sein, wenn klein Amelie voller Freude im Taufbecken planscht. Die Rechnung kommt sofort. Einen Tag vor der nächsten Chemo übergebe ich mich im Zweistundentakt. Am Abend habe ich all meine neuen Kraftreserven wieder aufgebraucht und Tobias fährt mich in die Notaufnahme der ROKO. Dort werde ich einen Tag lang mit viel Flüssigkeit aufgepäppelt und der nächste Zyklus wird wieder um 24 Stunden verschoben. Tobias fährt die Woche über zum Seminar nach Potsdam und so werde ich wohl diesmal länger in der Klinik bleiben müssen.

Schlimmer geht’s immer

Diesmal wirft mich die Chemiekeule sofort aus der Bahn. Mit Mühe ernähre ich mich von Zwieback und Butterbrötchen, obwohl ich fast nichts davon drin behalte. Die Tage scheinen endlos lang und ich zähle die Minuten bis zum nächsten Besuch, der mich wenigstens für ein oder zwei Stunden am Tag von meinem Elend ablenkt. Fast täglich kommt mein Bruder Sascha nach seiner Arbeit aus Halle vorbei und sitzt bis spät in den Abend an meinem Bett, liest mir vor, sieht mit mir fern und schlägt so mit mir die grauenvolle Zeit tot. Dann kommt die Nacht und ich bin wieder allein mit meiner Übelkeit. Die Zusatznahrung habe ich abgelehnt, da sie mich noch unruhiger schlafen lässt. Ich liege wie ein Brett auf dem Rücken und mir ist speiübel. Sobald ich mich zur Seite drehe, habe ich das Gefühl, der Magen dreht sich mir herum. Sofort bekomme ich Brechreiz. Mein Rücken tut mir vom vielen Liegen weh, ich werde immer nervöser und befürchte gleich Amok zu laufen. Nachts um drei Uhr nehme ich dankbar eine Schlaftablette an und kann irgendwann in der Morgendämmerung endlich etwas schlafen. Die Schwestern lassen mir heute Morgen meine Ruhe. Als ich gegen neun aufwache, bin ich völlig fertig. Dann werde ich auch noch zu einer Gehirn-CT geschickt, um nach weiteren Metastasen zu suchen. Nach einer Stunde gibt es -Gott sei Dank- Entwarnung. Mein Kopf ist gesund. Ich bin am Ende meiner Kräfte, nichts geht mehr. Ich halte es keinen Tag länger hier aus. Ich rufe Tobias an, der sofort nach Hause fährt, um mich abzuholen.

Heimurlaub

Zu Hause angekommen geht es mir stündlich besser. Schon am Samstag wage ich mit meiner Familie einen kleinen Spaziergang am Cosbudener See. Übergeben muss ich mich nicht mehr. Es ist also für diesen Stoß überstanden. Die kommenden Tage lasse ich es mir richtig gut gehen. Ich kleide mich neu ein und gehe zum Friseur, um meinen seltsamen Haaren etwas Gutes zu tun. Ich besuche einen Yoga Schnupperkurs und wir nehmen ein paar Verschönerungen an unserer Wohnung vor.
Die schöne Zeit ist viel zu schnell verflogen und der nächste Zyklus steht bevor. Wieder fahre ich in die Klinik, routiniert melde ich mich an, gehe zur Aufnahmeuntersuchung, Blutabnahme, Lungenfunktionstest, EKG und Arztgespräch. Nach vier Stunden endloser Warterei, einem abartigen Mittagessen und zwei mit Blut eingesauten Hosen verkündet mir die Ärztin, dass die Chemo wieder aufgrund der wenigen Leukozyten verschoben werden muss. Genervt und froh gleichzeitig packe ich meine Tasche wieder ein, melde mich ab und beschließe, die kommende Chemo ambulant über mich ergehen zu lassen. 

Einmal geht noch, einmal geht noch rein…

Die Blutkontrolle am Montag darauf ergibt bessere Werte und ehe ich mich versehe, sitze ich in dem kleinen Raum der Fachambulanz. Die Kochsalzlösung sickert unaufhörlich in mich hinein. Sechs Sessel stehen im Kreis, die eher an Zahnarztstühle als an bequeme Ruhemöglichkeiten erinnern. Aus dem Radio dudelt klassische Rentnermugge. Bereits um vierzehn Uhr bin ich wieder zu Hause und muss mich prompt von der rasanten Taxifahrt übergeben. Den restlichen Tag verbringe ich auf der Couch vor der Glotze. Am nächsten Tag klingelt schon um 5:45 Uhr mein Wecker und ich bin die erste auf dem Chemo-Thron. In der Ambulanz läuft alles anders als auf Station, hier herrscht Zucht und Ordnung, denn 15:30 Uhr ist Feierabend. Da muss auch der letzte Patient randvoll abgefüllt sein. Ich lenke mich mit Schreiben ab, wenn ich müde werde, versuche ich zu schlafen. Dann nimmt die Übelkeit zu und ich zwinge mich zum Weiterschreiben. Pünktlich zum Feierabend ist alles drin und ich werde nach Hause chauffiert. Die kommenden Tage laufen wie am Schnürchen. Trotz Übelkeit schaffe ich es mich gut abzulenken, bin einigermaßen auf den Beinen und versorge mich tagsüber selbst. Ab dem vierten Tag geht es dann doch schlechter, ich muss mich übergeben. So schleppen sich die nächsten Tage und als mich Tobias fast wieder in die Klinik bringen will, wird es endlich besser. Dann ist auch dieses Mal überstanden.


 

Kommentare   

0 #111 Happy Birthday, nein danke!generic cialis julibardolph@t-online.de 2017-12-12 16:02
where can i buy cialis soft tabs
generic cialis

cheap cialis soft tabs
Zitieren

0 #110 Happy Birthday, nein danke!loans for bad credit imogene.tejada@gmail.com 2017-12-10 10:46
payday loans no credit
payday loans no credit
cash loans no credit check
payday loans no credit
no credit check loans
Zitieren

0 #109 Happy Birthday, nein danke!play casino online frankiedollery@moose-mail.com 2017-12-08 08:38
casino games
casino online
casino online
best us casinos online
slot games
Zitieren

0 #108 Happy Birthday, nein danke!cash advance loans carminelandseer@freenet.de 2017-12-05 05:39
cash advance
pay day loans
pay day loan
online payday loans
payday loans no credit check
Zitieren

0 #107 Happy Birthday, nein danke!Repo Software kathleencurrier@mailup.net 2017-12-04 19:29
Thіѕ arrangement іѕ extremely practical forr ѕomebody
wһߋ has suddenly been hit Ƅy thee financial crunch and doeѕn't
otherwise wih to leave tһeir prperty ɑnd dispose оff property.
Theey makе their mlney by the interest wһich you pay tһem аround tthe home loan. But why in the event you alloѡ it reach that tіmе when yoou caan ϳust pay your bills
οn time.

Alѕo visit myy web pаge :: Repo Software
Zitieren

0 #106 Happy Birthday, nein danke!www.facebook.com garlandhollway@yahoo.de 2017-12-02 12:48
A successful expert ѕhould bee аble to think logically and
analytically. SEO makеs іt easy tto һave een more traffic driven to ɑ website vіa ɗifferent, proven marketing methods.
Withh the spread of internet, mߋгe and mߋre people аre using the web for tһiѕ purpose whicһ saves bοtһ tіme and energy.


Check ᧐ut my web page cаr accident; www.facebook.com,
Zitieren

0 #105 Happy Birthday, nein danke!online loans kelleenave@gmail.com 2017-11-30 20:14
payday loans online
cash advance
loans

payday loan online
cash advance
cash advance loans
Zitieren

0 #104 american viagra 2800mgviagra smithf157@gmail.com 2017-11-27 09:26
Despite price the fact that this dosage form of viagraomz.com/ , levitra fits for you.
Zitieren

0 #103 Happy Birthday, nein danke!바카라사이트 marylynpyke@gmail.com 2017-11-27 01:45
Hi Dear, are you in fact visiting this site on a regular basis, if
so then you will without doubt obtain nice experience.
Zitieren

0 #102 Happy Birthday, nein danke!slot games orlandomoralez@yahoo.de 2017-11-24 11:57
ruby slots
online
casinos

online slots casino
casino online
online slots
Zitieren

0 #101 Happy Birthday, nein danke!new slots sites dinahhanslow@arcor.de 2017-11-24 11:46
new slots sites
new casino
online slots
cafe casino
casino bonus
Zitieren

0 #100 Happy Birthday, nein danke!paydayloan com leifaudet@gmail.com 2017-11-23 04:19
fast personal loans
online loans with bad credit
need a loan bad credit
how can i get a loan with bad credit
short term cash loans
Zitieren

0 #99 Happy Birthday, nein danke!porn rolandothurgood@gmail.com 2017-11-13 22:17
Good article! We will be linking to this great content on our site.

Keep up the great writing.
Zitieren

0 #98 Happy Birthday, nein danke!auto cad sarahwheat@gawab.com 2017-11-11 20:01
download autocad 2002 windows 7
auto cad
descargar autocad 2017 gratis full
Zitieren

0 #97 Happy Birthday, nein danke!use celebrex tablet byron_schreiner@gmail.com 2017-10-25 19:40
celebrex tablets dosage
use celebrex tablet
celebrex tablets use
Zitieren

0 #96 Happy Birthday, nein danke!cheap cialis madgeloy@gmail.com 2017-10-25 00:57
buy viagra cialis
cheap cialis
cheap cialis prescription
Zitieren

0 #95 Happy Birthday, nein danke!他妈的 alex_sigler@yahoo.com 2017-10-24 14:17
Truly when someone doesn't understand afterward its up to
other people that they will assist, so here it takes place.
Zitieren

0 #94 Happy Birthday, nein danke!他妈的 anitalansford@googlemail.com 2017-10-24 10:59
Greetings, I do think your website might be having internet browser compatibility
issues. When I look at your site in Safari, it looks fine but when opening in Internet Explorer, it's got some
overlapping issues. I just wanted to give you a quick heads up!
Besides that, wonderful site!
Zitieren

0 #93 Happy Birthday, nein danke!他妈的 ashlykinsela@bigstring.com 2017-10-24 07:21
wonderful issues altogether, you just won a new reader.
What might you recommend in regards to your submit that you just made some days ago?
Any sure?
Zitieren

0 #92 Happy Birthday, nein danke!buy cialis leonardskelton@gawab.com 2017-10-23 21:07
cialis pills for women
buy cialis
cheap cialis viagra online
Zitieren

0 #91 Happy Birthday, nein danke!cheap cialis bertiekiel@gmx.net 2017-10-22 12:19
buygenericciali sonline conto pl buy cialis html
cheap cialis
cheap cialis new zealand
Zitieren

0 #90 Happy Birthday, nein danke!levitra online vicky_rigsby@gmx.de 2017-10-20 23:26
buy levitra viagra
levitra online
buy cialis and levitra
Zitieren

0 #89 Happy Birthday, nein danke!www.cfnsxh.com loyd_barfield@gmail.com 2017-10-20 14:00
Appreciate this post. Will try it out.

My web blog :: Starting A Blog (www.cfnsxh.com)
Zitieren

0 #88 Happy Birthday, nein danke!online shopping chantalmattes@gmail.com 2017-10-19 11:11
My partner and I stumbled over here from a different website and thought I might check things out.
I like what I see so now i am following you. Look forward to looking over your web page for a second time.


my website ... online
shopping
Zitieren

0 #87 Happy Birthday, nein danke!Patti mikkinesbitt@yahoo.de 2017-10-19 01:18
Hey there just wanted to give you a quick heads up. The
words in your content seem to be running off the screen in Opera.

I'm not sure if this is a format issue or something to
do with browser compatibility but I figured I'd post to let you know.

The layout look great though! Hope you get the problem resolved soon. Cheers

Feel free to surf to my page ... business (Patti)
Zitieren

Kommentar schreiben